Hauptmenue
Rubrikgrafik Aktuelles

Pressearchiv 2001

Pressemeldungen des Jahres 2001

Alle Meldungen auf einen Blick
10.12.2001

Sonderzüge an Adventssamstagen

Der Zweckverband Ruhr-Lippe und die DB Regionalbahn Westfalen GmbH haben für die Samstage im Advent zusätzliche Züge auf vielen regionalen Bahnstrecken im Angebot. mehr...
15.11.2001

Neue Dieseltriebzüge auf der Oberen Ruhrtalbahn

Seit dem 12. November 2001 sind endlich die ersten neuen Triebzüge der Baureihe VT 612 auf der Oberen Ruhrtalbahn zwischen Hagen und Kassel-Wilhelmshöhe im Einsatz. mehr...
13.11.2001

Zweistufiges Tarifsystem in Nordrhein-Westfalen

In den letzten Tagen ist auf Initiative des Landes Nordrhein-Westfalen die Diskussion um neue Verbundtarife auch in der Region Westfalen entstanden und hat bei den Fahrgästen zu einigen Missverständnissen geführt. mehr...
07.11.2001

ZRL für mehr Transparenz bei Werkstattförderung

In den letzten Tagen ist die Diskussion um die Frage, ob eine neue Regionalwerkstatt in Hamm oder Münster gebaut wird, wieder voll entbrannt. Standorte von Werkstätten für Schienenfahrzeuge beeinflussen maßgeblich die Kosten des Regionalverkehrs, die letztlich von den Aufgabenträgern im Schienenpersonennahverkehr, den Zweckverbänden, getragen werden müssen. Daher wünscht sich der Zweckverband Ruhr-Lippe, dass das Land Nordrhein-Westfalen vor einer Festlegung über die Förderung von Werkstattstandorten die Zweckverbände in den Entscheidungsprozess miteinbezieht. mehr...
28.09.2001

Wettbewerb um Bahnleistungen im Raum Ruhr-Lippe

Die Verbandsversammlungen der Zweckverbände Ruhr-Lippe, Verkehrsverbund Rhein-Ruhr und Münsterland haben den Weg für die Einleitung von Wettbewerbsverfahren um Leistungen im Schienenpersonennahverkehr frei gemacht. Hierzu haben die beteiligten Zweckverbände einheitliche Beschlüsse in den Verbandsversammlungen gefasst. Nach dem gültigen Vergaberecht sollen Leistungen im SPNV nur noch im Wege öffentlicher Ausschreibungen vergeben werden. mehr...
20.09.2001

Fahrgasterhebungen der Jahre 1997 und 2001 im Vergleich

Allen Problemen zum Trotz und gegen den Trend im Nahverkehr zeigt die aktuelle Fahrgasterhebung im Raum Ruhr-Lippe eine erhebliche Zunahme an Reisenden im Nahverkehr auf der Schiene. Im Durchschnitt stiegen die Fahrgastzahlen an Werktagen, von Montag bis Freitag, über sämtliche Strecken hinweg um 20 Prozent. mehr...
19.09.2001

Neue Linienführung des RE 57

Ab dem 24. September 2001 ist es endlich soweit: Mit dem RE 57, Dortmund-Sauerland-Express, verkehren nun regelmäßig Züge direkt zwischen Dortmund und Winterberg. Die Züge der DB Regionalbahn Westfalen fahren montags bis freitags im zweistündigen Rhythmus, ergänzt durch zusätzliche Züge für die Berufspendler morgens und nachmittags. mehr...
03.07.2001

Ausschreibungen im Dieselnetz Dortmund

Die Zweckverbandsversammlung hat in ihrer Sitzung am 27. Juni 2001 in Meschede die Vorbereitungen zur Ausschreibung der Dieselteilnetze Dortmund Nord und Dortmund Süd beraten. mehr...
29.06.2001

Busfahren in Brilon, Marsberg und Schmallenberg wird günstiger

Bereits im Rahmen der Einführung des Bus-Schiene-Gemeinschaftstarifes (VRL-Tarif) am 28. Mai 2000 hat die Verbandsversammlung des Zweckverbandes Ruhr-Lippe auf eine seit langem existierende Schieflage im Fahrpreisgefüge innerhalb der Verkehrsgemeinschaft Ruhr-Lippe hingewiesen. mehr...
06.06.2001

Neues zum Fahrplanwechsel

Am Sonntag, den 10. Juni 2001, wird der Fahrplan auf der Wupperstrecke zwischen Hagen, Schwerte, Unna und Hamm für die Kunden weiter verbessert. mehr...
08.05.2001

Sonderfahrt von Dortmund nach Winterberg am 12. Mai 2001

Die "Bike-Arena Sauerland" ist das neu entstandene Fahrradrevier rund um Winterberg mit insgesamt 30 Strecken und einer Gesamtlänge von 1.140 Kilometern. Sie bietet Routen für jeden Geschmack und Anspruch: leichte, mittelschwere und schwere Strecken für Sportambitionierte, Familien und Senioren. mehr...
21.03.2001

Direktverbindung von Dortmund nach Winterberg ab Herbst 2001

Winfried Stork, Kreisdirektor des Hochsauerlandkreises und Verbandsvorsteher des Zweckverbandes Ruhr-Lippe, konnte während der Verbandsversammlung am 15. März 2001 in Lüdenscheid eine gute Nachricht für Bahnfahrer in der Region verkünden: In Verhandlungen mit der DB Regionalbahn Westfalen konnte der ZRL erreichen, dass es ab dem 24. September 2001 montags bis freitags neue regelmäßige Direktverbindungen zwischen Winterberg und Dortmund geben wird. mehr...
06.03.2001

Deutsche Bahn AG reagiert auf Forderung zum Weiterbau des Bahnhofs Unna

Mit seinem Schreiben vom 20. Februar 2001 forderte der ZRL die Deutsche Bahn AG, Geschäftsbereich Stationen & Service in Frankfurt, ultimativ zur Fortsetzung der Arbeiten am Bahnhof Unna beziehungsweise zur Stellungnahme über die weitere Vorgehensweise auf. mehr...
02.03.2001

Desolater Zustand des Bahnhofs Unna

Mit seinem Schreiben vom 20. Februar 2001 setzt der ZRL der DB Station & Service AG in Frankfurt eine Frist bis zum 01. März 2001, um eine Lösung für den desolaten Zustand des Bahnhofs in Unna zu erreichen. Bereits im Juli 2000 wurde die Situation am Bahnhof kritisiert und schnelle Lösungen eingefordert, mit wenig Erfolg. Mittlerweile dauern die Umbauarbeiten bereits zwei Jahre, ein Ende ist noch immer nicht in Sicht. mehr...
05.02.2001

Jahresbericht 2000

Am 02. Februar 2001 wurde der Jahresbericht 2000 des ZRL in Unna vom Zweckverbandsvorsteher Winfried Stork, seinem Stellvertreter Gerd Achenbach und dem Geschäftsführer des ZRL, Burkhard Bastisch, vorgestellt. mehr...
15.12.2000

ZRL kritisiert die schlechte Qualität der Deutschen Bahn AG

Zugausfälle auf dem Niveau eines katastrophalen Vorjahres, kaum verbesserte Pünktlichkeit und mittlerweile über 8.800 ausgefallene Waggons sind die Zwischenbilanz des ZRL zur Qualität des Nahverkehrsangebotes der Deutschen Bahn AG im Raum Ruhr-Lippe. Dies wurde auch von den Vertretern der Verbandsversammlung des ZRL am 12. Dezember 2000 in Haus Opherdicke massiv kritisiert. mehr...