Hauptmenue
Rubrikgrafik Aktuelles

Pressearchiv 2004

Pressemeldungen des Jahres 2004

Alle Meldungen auf einen Blick
04.10.2004

Wettbewerbsverfahren für das Ruhr-Sieg-Netz gestartet

Wenn zum Fahrplanwechsel im Dezember dieses Jahres mit den Betriebsaufnahmen im Sauerland-Netz (RB 52, RB 53, RB 54 und RE 57), bei der Westmünsterland-Bahn (RB 51), der Haardachse (RE 2, RB 42) sowie bei der Dreiländerbahn (RB 92, RB 93 und RB 95) die Ergebnisse europaweiter Ausschreibungen auch für die Fahrgäste durch neue Qualitäten sichtbar werden, ist der Startschuss für das nächste große Wettbewerbsverfahren in Nordrhein-Westfalen bereits gefallen. mehr...
12.07.2004

Neue Studie der BAG SPNV zu Planung, Bau und Finanzierung von Regionalbahnhöfen

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Aufgabenträger des Schienenpersonennahverkehrs (BAG SPNV), hat am Donnerstag, den 08. Juli 2004 in Berlin die Studie "Planung, Bau und Finanzierung von Regionalbahnhöfen" veröffentlicht. mehr...
29.06.2004

ZRL schafft Klarheit zum Bahnverkehr von Brügge über Marienheide nach Gummersbach

Der Zweckverband SPNV Ruhr-Lippe hat in seiner Verbandsversammlung am 29. Juni 2004 in Werl Klarheit zum weiteren Vorgehen bezüglich der Reaktivierung der Strecke von Brügge nach Gummersbach geschaffen. Der Verbandsvorsteher des Zweckverbandes SPNV Ruhr-Lippe, Winfried Stork, wurde einstimmig von der Verbandsversammlung beauftragt, in Abstimmung mit dem Nachbachzweckverband Verkehrsverbund Rhein-Sieg entsprechende Verhandlungen zum Abschluss vertraglicher Vereinbarungen zur Betriebsdurchführung aufzunehmen. mehr...
04.05.2004

Neuauflage der Bahn & Bike-Broschüre für die Hellwegstrecke

Ab sofort gibt es eine Neuauflage der Information für Radwanderer, die auch die Bahn bei Ausflügen in die Hellwegregion nutzen wollen. "Mit Bahn & Bike entlang der Hellwegstrecke" zeigt auf 30 Seiten was sich lohnt in der Region und wie man hinkommt. Randvoll mit Tipps und wichtigen Hinweisen von Unna und Hamm bis Soest und Paderborn bietet das Werk dem interessierten Radwanderer alles, was das Herz begehrt. mehr...
30.03.2004

Resolution des ZRL zum beabsichtigten Linienschwenk der Mitte-Deutschland-Verbindung

Die Verbandsversammlung des Zweckverbands SPNV Ruhr-Lippe hat in ihrer heutigen Sitzung in Lüdenscheid eine Resolution beschlossen, in der die von der Deutschen Bahn AG geplante Linienänderung der Mitte-Deutschland-Verbindung abgelehnt wird. Hintergrund sind die Planungen der Deutschen Bahn gegebenenfalls schon zum 13. Juni 2004, die ICE/IC-Linie 51 von Erfurt über Kassel, Paderborn, Lippstadt, Soest, Hamm, Dortmund nach Düsseldorf ab Hamm künftig nicht mehr durchs Ruhrgebiet nach Düsseldorf, sondern über Hagen und Wuppertal nach Köln zu führen. mehr...
11.02.2004

Agentur Nahverkehr als GmbH in Unna gestartet

Die Agentur Nahverkehr besteht als Verein der Zweckverbände in Nordrhein-Westfalen bereits seit Mai 2002. Damit existierte bereits im Vorfeld der Beratungen zum ÖPNV-Gesetz eine Dachorganisation, die im Gesetz als Managementgesellschaft der Zweckverbände und des Landes gefordert wurde. Mit dem Inkrafttreten des ÖPNV-Gesetzes im Dezember 2002 wurden die Verhandlungen mit dem Land aufgenommen, diese neue Gesellschaft zu gründen. Dabei konnte erreicht werden, dass die Agentur Nahverkehr zu einer GmbH umgewandelt wird. mehr...
11.02.2004

Sparzwänge auch im Schienenpersonennahverkehr

Ende des vergangenen Jahres wurde bekannt, dass im Landeshaushalt für die Jahre 2004 und 2005 jeweils 30 Millionen Euro eingespart werden sollten. Zudem wurde im Vermittlungsausschuss des Bundestages zusätzlich über Sparvorschläge im Schienenverkehr nachgedacht. Um jeweils vier, acht und zwölf Prozent sollte der Schienenpersonennahverkehr in den nächsten Jahren Kürzungen erfahren. Dies hätte für Nordrhein-Westfalen drastische Leistungskürzungen zur Folge gehabt. Die Bahnreform wäre gescheitert gewesen. Die Vorgaben des Bundes wurden jedoch auf eine einmalige Kürzung von zwei Prozent im Schienenpersonennahverkehr beschränkt. Diese Kürzung wird durch das Land Nordrhein-Westfalen mittels Streckung der Fahrzeugförderung gänzlich aufgefangen. Dennoch bleibt es bei der Kürzung der 30 Millionen Euro SPNV-Mittel des Landes, wie der Landtag erst kürzlich beschlossen hat. mehr...
11.02.2004

Folgevertrag mit der Deutschen Bahn AG noch nicht abgeschlossen, Sauerland-Netz und Westmünsterland-Bahn auf gutem Weg

Für rund 76 Millionen Euro finanziert der Zweckverband Ruhr-Lippe aus Mitteln des ÖPNV-Gesetzes des Landes Nordrhein-Westfalen jährlich über verschiede Verkehrsverträge den Schienenpersonennahverkehr im Raum Ruhr-Lippe. Dabei flossen im Jahr 2003 diese Mittel überwiegend an die DB Regionalbahn Westfalen GmbH, ein kleinerer Teil geht an die Dortmund-Märkische Eisenbahn für die Bedienung der Volmetal-Bahn. mehr...
11.02.2004

Weiterentwicklung der Infrastruktur unter ungünstigen Rahmenbedingungen

Im Bereich der dringend erforderlichen Weiterentwicklung der Strecken- und Bahnhofsinfrastruktur ging es im Jahr 2003 nur schleppend voran. Hinter zentralen Ausbauerfordernissen im Raum Ruhr-Lippe stehen weiter Fragezeichen. mehr...